Suche:   
Rituale & Anhaltspunkte
Rituale & Anhaltspunkte

Rituale, Anhaltspunkte
 

Rituale begleiten uns durch unser Leben. Auch wenn uns das oft nicht bewusst ist, viele von unseren Handlungen sind ritualisiert.
Gerade bei Kleinkindern sind Rituale besonderes wichtig. Sie brauchen Anhaltspunkte, nach denen sie sich richten können. So ein Ritual ist z.B. abends nach dem Zähne putzen eine Geschichte erzählen/vorlesen und dann erst Schlafengehen. Diese Rituale haben eine positive Auswirkung auf die Kinder. Sie vereinfachen die Bewältigung eventueller Schwierigkeiten und erleichtern den Tagesablauf (Aufstehen, Waschen, Frühstück, Spazieren, Schlafen...). So weit es möglich ist, sollten diese Rituale immer zur selben Zeit stattfinden und regelmäßigen Ablauf haben. So kann jedes Kind einen guten Schlaf- Wach- Rhythmus entwickeln wenn die Eltern konsequent die Schlafzeit vorgeben. So können schon ganz kleine Babys über die Nacht schlafen.
 
Hier finden sie ein paar Tipps, wie Sie bei der Entwicklung  des Schlaf- Wach- Rhythmus ihres Babys helfen können: 

• In den ersten Monaten sollten Sie darauf achten, dass nach dem Aufwachen des Kindes nicht gleich gestillt wird sondern erst nach dem Wickeln, Spielen usw. um so den Abstand zwischen zwei Mahlzeiten zu verlängern.
• Abends immer zur selben Zeit schlafen legen.
• Nach dem fünften Monat möglichst wach hinlegen und allein einschlafen lassen.
• Abendsrituale entwickeln. Sie sind sehr wichtig.