Suche:   
Familienpolitik in Dresden
Familienpolitik in Dresden

Familienpolitik ist ein Instrument zur systematischen, innovativen und bedarfsgerechten Hilfe mit dem Ziel, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihren Familien zu erhalten oder zu schaffen. Diese Aufgaben übernehmen in Dresden unter anderem Institutionen wie der Jugendhilfeausschuss.

Rechte und Aufgaben: Der Jugendhilfeausschuss befasst sich mit allen Angelegenheiten der Jugendhilfe, insbesondere mit der Erörterung aktueller Problemfragen junger Menschen und ihrer Familien sowie mit Anregungen für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe, der Beratung des Haushaltsplanes des öffentlichen Trägers der Jugendhilfe,
der Jugendhilfeplanung, der Förderung der freien Jugendhilfe.

... mehr zum Jugendhilfeausschuss

 

Stadtelternbeirat und Kreiselternrat

Der Stadtelternbeirat für Kitas und Horte (StEB) und der Kreiselternrat für Schulen (KER) sind die beiden Organisationen, die die Interessen der Familien gegenüber der Politik vertreten.

... mehr zum Stadtelternbeirat und Kreiselternrat

 

Lokales Bündnis für Familie in Dresden

Anfang 2004 startete das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Initiative Lokale Bündnisse für Familie. Diese Bündnisse wollen sich gemeinsam verstärkt für die Belange von Familien einsetzen und mit speziellen Projekten einen Beitrag für die Verbesserung der Familienfreundlichkeit in Deutschland leisten.

„Mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit für ein attraktives und wirtschaftlich vitales Dresden“, so lautet das Motto des Lokalen Bündnisses für Familie in Dresden. Im Mittelpunkt steht die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen und Betrieben aus der Umgebung, um gemeinsam ein familienpolitisches Netzwerk aufzubauen. Neben der Stärkung der Lobbyarbeit für Familien in Dresden stehen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie alternative Finanzierungsmodelle für Kinderbetreuung auf dem Programm.

Initiatoren sind die Wirtschaftsjunioren, die u. a. von der Industrie- und Handelskammer, Unternehmen, Vereinen und der Dresdner Bürgerschaft sowie von der Landeshauptstadt Dresden unterstützt werden.

...mehr zum Lokalen Bündnis für Familie


Familienzentren

Familienzentren sollen in ihrer Region als:

  • Ort von Bildungsangeboten,
  • Ausgangspunkt von Selbsthilfeinitiativen,
  • Stätten der Entwicklung und Förderung von Kreativität und musischer Gestaltung

sowie zur

  • Pflege kultureller regionaler Traditionen,
  • Gelegenheit zur Begegnung und zum Erfahrungsaustausch,
  • Freizeittreffpunkt und
  • Initiator von familienpolitischen Aktivitäten auf örtlicher und regionaler Ebene

dienen.

Sie orientieren sich an den Bedürfnissen der Familien und tragen aktiv dazu bei, den Alltag und das Leben innerhalb der Familien verantwortungsbewusst zu gestalten und Eigeninitiative zu entfalten. Dabei beziehen sie Menschen ein, die in verschiedenen Lebenssituationen Familie erleben, gestalten oder auch vermissen: Mütter, Väter, Senioren, Jugendliche, Kinder, verheiratete und unverheiratete Paare, Alleinstehende, Verwitwete und Geschiedene.

...mehr zu Familienzentren in Dresden

 

Redaktion: H. W. (JIS)/ Quelle: jeweilige Organisationen/ Stand: 14.07.2015

Kommentare

[kommentieren] (0 bisher)